Essen zu Hause: Die Küche als Teil des Lebens der russischen Frauen

frau-kochbuch-gemüse

Eine Studie in Europa zeigte, dass feminisierte europäische Frauen die sogenannte „Küchensklaverei“ loswerden konnten. Eine durchschnittliche Frau in Europa verbringt jährlich 18 Tage um das Essen zu bereiten und Geschirr zu waschen, das sind drei Jahre in ihrem ganzen Leben. Wenn wir uns diese Statistiken detaillierter anschauen und dann auswerten, dann stellt sich heraus, dass all dies etwas mehr als eine Stunde pro Tag in Anspruch nimmt. Russische Frauen verbringen mehrere Male mehr Zeit in der Küche. Und sie kochen großartig.

Dieselbe Umfrage behauptet, daß 20 Minuten aus dieser Stunde die Frau fernsieht oder Nachrichten liest… Essen außerhalb des Hauses, in Restaurants und Schnellimbiss-Cafés, Fast-Food und vorgefertigte Lebensmittel erlauben modernen Frauen Sorgen um die Ernährung der Familie zu minimieren, aber leider auf Kosten der gesunden Lebensweise. Gesundes, nützliches alltägliches Essen zu Hause ist für viele Europäer und Amerikaner ist seit langem ein Luxus geworden, den man sich nicht mehr leisten kann. Und nicht nur wegen des Geldes, sondern eher wegen des Zeitmangels. Bei den russischen und ukrainischen Männern ist das nicht der Fall…

девушка готовит

Ja, in Russland, wie in der Ukraine herrscht eine völlig andere Situation. Wie im mittelalterlichen Europa sind auch heute russische Frauen mit drei „k“ stark verbunden, „Kirche, Kinder, Küche“. Im modernen Leben ist der erste “k” längst durch eine Karriere ersetzt worden – darüber lässt sich streiten. Aber der Rest: Die Küche und die Kinder sind immer noch das Privileg der Frauen.

Im Allgemeinen macht die russische Küche auf Ausländer einen unauslöschlichen Eindruck. Man mag sie entweder oder kann man sie gar nicht tolerieren, gleichgültig bleibt niemand. Pelmeni, Wareniki, eingelegte Gurken und Tomaten, Kaviar, Borschtsch, Piroschki, Sauerkraut, Hering im Pelzmantel, Oliviersalat, Kompott und Kwas … All das erfüllt perfekt die Hauptaufgabe der nationalen Küche: überraschen und ernähren.

Trotz der Tatsache, dass Kochen lange Zeit als Privileg der Männer galt, wird dieses Geschäft in Russland hauptsächlich von Frauen betrieben. Wir sprechen nicht über die Chefköche der Elite-Restaurants, wo man eine Frau so gut wie nie finden kann. Wir sprechen über eine einfache Hausfrau, die in der eigenen Küche arbeitet, um ihre Familie und ihre Kinder zu ernähren, und steckt darin ihre Seele.

Das Geheimnis der kulinarischen Talente der ukrainischen Frauen ist einfach – es besteht darin, einfache und erschwingliche Produkte kombinieren zu können. Die Rezepte der ukrainischen Gerichte basieren auf der Verwendung von beliebten Gemüsen, Obst und Beeren sowie Fleisch, Fisch, Geflügel, Pilzen und Getreiden. Fast jede russische Frau in der Küche wird einen vernünftigen Kompromiss finden können und nicht nur ihren Mann und ihre Kinder mit ihren Lieblingsgerichten versorgen, sondern auch ihre Ernährung mit nützlichen Zutaten bereichern und dabei individuelle Vorlieben berücksichtigen.

Wenn Sie es vorhaben, eine slawische Braut zu heiraten, seien Sie auch bereit, einige ihrer kulinarischen Gewohnheiten zu überdenken. Es ist durchaus möglich, dass das übliche Fast-Food für Sie zu einer festlichen Delikatesse wird, indem es seinen Platz den gesunden, nahrhaften Lebensmitteln und frisch zubereiteten Speisen räumt. Am wahrscheinlichsten wird sich ihre Diät und ihr Essen bedeutend ändern und verschiedenartiger und hochwertiger werden. Es entsteht aber ein Risiko, ein paar Kilos zuzunehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.